Advent im alten Kochtopf – Gesteck für die Weihnachtszeit

Vor ein paar Tagen hab ich es euch schon “von Weitem” gezeigt, heute möcht ich euch ein paar Details zeigen.

Adventliches Gesteck im alten Kochtopf

So alte Kochtöpfe kann man wirklich wunderbar ein bisschen zweckentfremden. Ansonsten braucht ihr:

  • Tannengrün, Thuje, Kiefer, Buchs, Moos,…
  • Zapfen, Hagebutten, Einstecker,…
  • Nasssteckschaum
  • Kerzen auf Christbaumklammerl
  1. Ich habe zwei (bereits nassen) Nasssteckschaum – Ziegel vorsichtig hochkant in den Topf gedrückt, sodass er etwa zwei Zentimeter über den Rand geschaut hat. Die Seiten ein bisschen mit Moos oder Folie ausstopfen, damit es stabiler wird.
  2. Das Grün besteht aus Tanne, Buchs, Arizona – Zypresse, Thuje und Kiefer, die ich passend zugeschnitten habe. Mit einem Messer schräg anschneiden und in den Steckschaum stecken. Wenn am Ende noch Steckschaum zu sehen ist, kann man die Löcher ein bisschen mit Moos abdecken.
  3. Die Hagebutten schräg abschneiden und in den Steckschaum stecken.
  4. Nun die Zapfen und Sterne (…) hinein dekorieren und die Kerzen festklammern. (Man kann sie auch noch ein bisschen mit Draht befestigen, das ist wohl auch brandschutztechnisch besser 😉 )

Immer wieder mal gießen, damit der Steckschaum nass bleibt. So hält das Gesteck länger! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*