Drei Tage, drei Seen – Teil 3: Der Chiemsee

Wir besuchten den Chiemsee am 15. August, Maria Himmelfahrt und somit Feiertag in Bayern. Dass das ein Feiertag war, haben wir auch gemerkt, als es darum ging, einen Parkplatz zu ergattern. Es war ziemlich viel los und das Wetter war super!

Schifffahrt am Chiemsee

Vor ein paar Jahren waren wir das letzte Mal dort und ich war gespannt, was unsere MiniBärin zum Schiffchenfahren sagen würde. Und da fahren ja einige! Da gibts die Berta, den Josef oder die Edeltraud. Auch einen Raddampfer mit dem Namen “Ludwig Fessler”. Die Fahrpläne und viele weitere Informationen findet ihr hier.
Ich hätte nicht gedacht, dass unsere MiniBärin so einen Spaß am Schifffahren hat, ihre Augen haben so geleuchtet und sie klammerte sich am Geländer fest, um ja nichts zu verpassen. 😀

Herreninsel

Wir haben eine Fahrt zur Herreninsel gemacht und uns das Schloss auf der schönen Insel angeschaut. Wer nicht zu Fuß den Weg zum Schloss laufen will, kann während des Sommers eine Kutschfahrt unternehmen. Die Wege sind gut mit dem Kinderwagen befahrbar und führen vorbei an Wiesen und Wald. Es gibt verschiedene Wanderrouten und die Möglichkeit für eine Pause in Gaststätten oder auf einer Bank mit schöner Aussicht.
Herrenchiemsee hat einen schönen Park mit vielen prachtvollen Springbrunnen. Die MiniBärin war hin und weg vor Begeisterung! 😀
Beim letzten Besuch waren wir auch im Schloss, das im Auftrag von König Ludwig II erbaut wurde. Diesmal sind wir vor dem Schloss bei den Brunnen geblieben, was dem Töchterchen wahrscheinlich auch viel besser gefallen hat, als leise an der Hand zu durch das Gebäude zu wandern. 😉

Wir mögen den Chiemsee, er ist nicht zu weit weg und auch mal einen Tagesausflug wert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*