Fingerspiele – Filzvögelchen selber machen

Wenn man sich stillhalten soll, schonen und nicht rumrennen, kann einem das ganz schön auf die Nerven gehen… mir gehts zumindest so. Das ist etwas, was ich mir überhaupt leicht fällt, auch wenn ich Schmerzen habe…

Damit der MiniBärin (und mir) nicht langweilig wird, wenn wir nicht spazieren und raus gehen können, hab ich ihr so kleine Fingerpuppen gemacht. Es geht eigentlich ganz einfach und schnell und man kann die verschiedensten Vögel oder auch leicht andere Tiere nähen. Die MiniBärin hat auf jeden Fall viel Spaß mit ihren Fingerpuppen und erfindet lustige Gespräche und Geschichten für die Vögel.

Filz Fingerpuppen – Kleine Vögelchen selber machen

Man braucht dazu:

  • Bastelfilz in passenden Farben
  • passender Nähgarn, Nähnadel
  • Alleskleber
  • wasserfester Stift (für die Augen)
  • Bleistift (zum Aufzeichen der Form auf den Filz)

  1. Zuerst habe ich den Stoff doppelt genommen und mit dem Bleistift eine bauchige Acht auf den Filz gezeichnet und ausgeschnitten.
    (Es ist gut, wenn man sich vorher überlegt, wie groß die Finger sind und so a bissl die Vögel an die Kinderhand anpasst.)
  2. Dann habe ich den aus dem gleichen Filz kleine Flügel ausgeschnitten. Hierfür einfach zwei blattförmige Filzteile ausschneiden.
  3. Jetzt für den Bauch und das Gesicht eine kleinere Acht aus Filz ausschneiden und mit dem Alleskleber aufkleben, man kanns auch annähen, is halt a fusselige Arbeit… 😀
  4. Die Flügel links und rechts zwischen die Vorder- und die Rückseite legen und mit Nadeln feststecken. Wenn man will, ganz kleine Streifen Filz als Kopffedern dazwischen legen, oder noch besser bissl festkleben.
  5. Jetzt mit passendem Nähgarn außen um den Vogel herumnähen und darauf achten, dass unten die Öffnung für die Fingerchen nicht zu gering ist.
  6. Augen aufmalen und wenn man will eine kleine Schleife annähen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*