Gewickelt und gerollt – Tortillafladen selber machen

Sie gehören definitiv zu meinen Lieblingsessen: Tortilla Wraps
(ooookaaay, ich hab viele viele Lieblingsessen 😉 Aber sie gehören zu den Top Ten!)

Und noch besser schmecken sie, wenn man die Fladen selber macht! Das ist ganz einfach und braucht gar nicht so viel Zeit. Ich finde die gekauften Tortillas schmecken nicht besonder und sind außerdem schnell trocken… kein Vergleich zu selbstgemachten! 😀

Wir haben die Wraps dieses Mal mit Putenschnitzelstreifen, Käse, Eisbergsalat, leckeren Tomaten und Gurken vom Balkon.
Das Besondere an unseren Wraps war diesmal, dass wir knusprig gebratene, gesalzene Würfel aus alten Semmeln mit hinein genommen haben. Damit haben die Wraps richtig lecker und außergewöhnlich geschmeckt! 🙂

Rezept für Tortillafladen

Für 8 Tortillafladen mit etwa 20 cm Durchmesser

Zutaten

  • 200 g Mehl (Dinkelmehl Typ 630)
  • 1 TL Salz
  • 7 EL Öl
  • ca 60 ml warmes Wasser
  1. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüsselgeben und löffelweise, unter Rühren, das Öl hinzugeben.
  2. Weiterrühren und langsam das warme Wasser hineinschütten.
    > Ich habe den Teig dann beobachtet und dann gleich mit dem Wasser aufgehört, als sich der Teig im Klumpen vom Schüsselrand gelöst hat!
  3. Den Teig abgedeckt etwa 40 Minuten ruhen lassen.
  4. Nach der Pause 8 Teile daraus machen und mit dem Nudelhol auf bemehlter Fläche ganz dünn ausrollen. Man sollte schon bissl durchschauen können.
  5. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und mit einem leicht beölten Pinsel ausstreichen.
  6. Den Fladen hineinlegen, wenn er Blasen bildet, wenden und nach kurzer Zeit aus der Pfanne nehmen. (Er sollte dann goldene Stellen haben) Darauf achten, dass die Pfanne nicht zu heiß wird.
  7. Belegen und wickeln, rollen oder falten! 🙂

Wrap belegen und rollen?

  • Den Tortillafladen mit Mayonnaise bestreichen.
  • Am einfachsten ist es jetzt, wenn man sich eine Uhr auf den Fladen denkt. Den Bereich zwischen zwölf und zwei Uhr bis unter die Hälfte mit der Füllung belegen. Unten und links sollte noch genug Platz sein.
  • Jetzt die untere Seite nach oben klappen und vorsichtig von rechts den Wrap aufrollen.
  • Reinbeißen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*