Haus zur Wildnis – und ein Abenteuer Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren wir sehr viel unterwegs. 🙂

Am Samstag…

haben wir einen Freund im Bayerischen Wald besucht und gemeinsam mit ihm eine kleine Wanderung zum Haus zur Wildnis unternommen.

Der Weg dorthin führt durch den Wald, vorbei an weitläufigen Gehegen für Przewalski-Pferde (Wildpferde), Wölfe, Luchse und Urrinder.

Auf einem Holzturm kann man die Wölfe in ihrem Gehege beobachten, aber das ist einfacher gesagt als getan! Wenn einer der Wölfe nicht direkt vor uns auf dem Waldboden geschlafen hätte, dann hätten wir die anderen wahrscheinlich überhaupt nicht bemerkt! 🙂 DIe waren satt von der Fütterung und ließen sich von den vielen Kindern überhaupt nicht stören.

Wieviele Wölfe sind im Bild?

Haus zur Wildnis

Im Haus zur Wildnis finden unter anderem verschiedene Ausstellungen statt, zur Zeit eine Naturfotografie Ausstellung.

Für Kinder ist das Haus auch ein kleines großes Abenteuer, denn es gibt einen Kinderspiel- und Kletterbereich und einen “Tunnel”, der aussieht, als würde man als Ameise unter der Erde zwischen Baumwurzeln herumkrabbeln. Seitlich an den Tunnelwänden schaut immer wieder mal ein Stück Riesen-Regenwurm heraus.

Spannendes aus der Natur (nicht nur) für Kinder interessant und aufregend dargestellt.

Liegen in Blattform stehen zum Entspannen bereit. Mit Musik aus Kopfhörern und Naturbilderschau an der Decke.

Es gibt auch einen kleinen Shop, den ich einfach nur herrlich finde und gleich für die MiniBärin einen Kinderrucksack gefunden habe, den wir unbedingt kaufen mussten! 😉

Das ist der Wickelraum für Babys. Finde ich sehr ansprechend gestaltet.

Im Allgemeinen sehr schön angelegtes und kinderfreundliches Gebäude und mit den tollen Wanderwegen immer wieder einen Besuch wert!Wir werden auf jeden Fall im Sommer nochmal hin fahren! 🙂

Ein wunderbarer Tagesausflug!

 

Der Sonntag…

…war nicht weniger schön!

Am Nachmittag machten wir einen Ausflug zur kleinen Cousine der MiniBärin.

Seit kurzem wohnen mein Bruder und seine Frau ganz in der Nähe und ich freu mich immer, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen! 🙂

Die MiniBärin und MiniCousine, die nur drei Monate jünger ist, können mittlerweile beide krabbeln und waren schon gemeinsam auf Entdeckungstour in der Wohnung unterwegs.

Bei dem herrlichen Wetter waren wir natürlich auch eine ganze Zeit spazieren und haben die Sonne genossen… Endlich Frühling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*