Kaiserschmarrn – wie wir ihn mögen

Eins unserer Familien- Lieblingsessen ist Kaiserschmarrn…Ohne Rum und Rosinen, also mehr Kindertauglich. 🙂 Und ich glaub, dass meine Familie eh nicht so der Rosinenfan ist (was mir auch ganz recht kommt, weil ich sie auch nicht mag…. nur im Studentenfutter).

Unsere kleine MiniBärin sagt zwar immer “Pfannakucha” dazu, aber sie liebt ihn auch sehr. In Marmelade eintauchen oder mit a ganz kleinem bissl Zucker… mhm… 🙂 Und jetzt gibts den Kaiserschmarrn immer mal wieder. Vor allem, wenn meine jüngeren Schwestern zum Essen kommen, weil ich weiß, dass sie ihn auch sehr gern mögen.

Rezept für unseren Kaiserschmarrn

für 4 Portionen

  • 5 Eier (trennen)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 50 g Butter
  1. Die Eier trennen und die Butter in einem Topf schmelzen.
  2. Eigelb, Zucker, Mehl und Milch mit der geschmolzenen Butter vermischen.
  3. Das Eiweiß mit dem Salz zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Eigelb Masse heben.
  4. Den Teig portionsweise in eine gefettete Pfanne (etwa 1 bis 1,5 cm) geben.
  5. Wenn der dicke Pfannkuchen unten goldgelb angebraten ist, vorsichtig wenden. Man kann ihn auch erst halbieren oder vierteln, das ist einfacher.
  6. Kurz anbraten lassen, dann in kleine Stücke teilen und weiter braten.
  7. Jetzt kann man ein bisschen Zucker über dem Kaiserschmarrn in der Pfanne streuen und karamellisieren lassen. (Was man für Kinder natürlich auch weglassen kann)
  8. Auf den Teller und fertig! 😀

Wir haben mal so kleine Flaschen mit leckeren Sirup geschenkt bekommen, der schmeckt suuper lecker dazu… aber das darf natürlich die MiniBärin nicht sehen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*