Kurzer Bergurlaub – Seebensee und Eibsee

Im September 2016 machten wir zum ersten Mal einen richtigen Familienurlaub, zwar nur zwei Tage, aber es war herrlich!
Als Ziel hatten wir uns den Eibsee ausgesucht, der unterhalb der Zugspitze liegt.
Dort kann man wunderbar mit dem Kinderwagen fahren und ein paar entspannte Tage verbringen.

Mit MiniBär im Gepäck starteten wir dann voller Vorfreude nach Lermoos in Tirol.
Dort hatten wir uns eine Ferienwohnung herausgesucht.
Von der Eigentümerin bekamen wir die Empfehlung doch einen Hochgebirgssee zu besuchen, denn das Wetter war herrlich!
Der See heißt Seebensee und liegt auf 1650m.
Auch mit dem Kinderwagen dürfte es kein Problem sein.

Auf geht’s zum Seebensee

Na gut, ein bisschen Abenteuer kann ja nicht schaden, dachten wir und packten den Kinderwagen voll, mit allem was man so brauchen könnte…
Der Weg nach oben war zu bewältigen, was natürlich nichts aussagt, wie…
Leider hatte sich ein Spaßvogel erlaubt, die Schilder „Nicht für Kinderwagen geeignet!“ von ihrem Platz zu nehmen und so nahmen wir die falsche Abzweigung.
Der „Pfad“ wurde schließlich zum Trampelpfad und Kletterparcours und wir mussten unsere MiniBärin, die Tasche und den Kinderwagen tragen.
Kurzer Zwischenstop bei der Almhütte etwa 500m vor dem See, ich muss gestehn, das Essen war leider nicht wirklich super,… naja, das nächste Mal dann doch was Gscheits einpacken… die Verschnaufspause hat wirklich gut getan, wir haben uns den Aufstieg wirklich schwerer gemacht, als er war.

Aber daaann, endlich, der See! Einfach unbeschreiblich!
Die Anstrengung hatte sich wirklich gelohnt!
Glasklares Wasser, so wunderbare Farben… kaum in Worte zu fassen!
Einige Zeit genossen wir diesen Anblick, dann mussten wir uns auf den Rückweg machen, weil erstens die MiniBärin schon keine Lust mehr hatte und weil wir die letzte Gondel noch erwischen wollten.
Der Abstieg war wesentlich angenehmer und auf dem Forstweg wunderbar mit dem Kinderwagen zu befahren.

Der Eibsee – immer einen Besuch wert!

Am nächsten Tag besuchten wir dann den Eibsee, der, wie in unserer Vorstellung, ohne große Mühe und Anstrengung zu umrunden ist!
Das Wasser glitzerte wunderschön und im Hintergrund die mächtigen Berge… wow!
Der Weg führt überwiegend direkt am See entlang und es gibt viele Stellen, wo man den Ausblick über den See genießen kann. Sitzbänke gibt es auch, einige, aber der See war gut besucht und man musste ein wenig warten, bis sich mal einer von der Aussicht losreißen konnte und seinen Sitzplatz freigab.
Als Stillmami muss ich sagen, musste man da halt einfach mal hinnehmen, dass ständig Leute um einen rumstanden. Aber mei, die MiniBärin hats nicht gestört… 🙂
Am Ende (bzw. am Anfang 😉 ) des Rundweges gibts die Möglichkeit, sich in einen Biergarten zu stärken.
Leider war der bei uns so überfült, dass wir gleich wieder umgekehrt sind. Aber geduftet hats wunderbar nach Essen!

Wir haben diesen kurzen Urlaub, der doch abenteuerlicher war, als geplant, sehr genossen und wir denken sehr gern daran zurück.
Beide Seen sind eine Reise wert und wir werden sicher wieder hinfahren!

Bergurlaub – Merkliste:

–          Geländegängiger Kinderwagen oder (besser) Babytrage sind Pflicht!

–          Nicht ganz ohne Wanderroutine losstarten!

–          Man soll auf dem Weg zum Gipfel nicht immer alles einpacken, was man eventuell brauchen könnte!

–          Almhütten sind keine Gourmetrestaurants!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*