Mini St. Martinslaternen basteln

Momentan komm ich mehr zum Basteln, weil man das im Sitzen oder halb liegend machen kann. Der Grund ist der, dass ich leider, wie schon in der ersten Schwangerschaft, eine schwere Beckenringlockerung habe. Da kann die Schwangerschaft dann schon lang werden… Ein paar Wochen noch durchhalten und daaaann wirds so richtig abenteuerlich! 😀

Nächste Woche ist das St. Martinsfest und so haben die MiniBärin und ich kleine Laternen gebastelt. Dazu braucht man ein bisschen Geduld und Zeit, aber sie sehen total süß aus, wenn sie fertig sind.

Kleine Laternen für St. Martin basteln

Man braucht dazu:

  • 17 Eisstäbchen (12 für die Sterne, 2 für die Verbindung, 3 für den Boden)
  • Express Holzleim und Klebestift (Unbedingt Express!!!)
  • Transparent Papier in Weiß
  • buntes Transtparentpapier
  • Seitenschneider, Bleistift und Schere
  • Holzstab und Draht/Wollfaden (für eine Halterung)
  • kleines elektrisches Teelicht

So wird’s gemacht:

  1.  12 Eisstäbchen halbieren, aus der Hälfte der Hölzchen mit Hilfe des Holzleims zu einem Stern kleben. Die runden Seiten nach außen hin für die Sternspitzen nutzen. Den Stern ein bisschen trocknen lassen.
  2. Den getrockneten Stern als Vorlage nutzen, damit beide Sterne dann gleich aussehen. Ich hab hierfür den zweiten Stern auf dem anderen zusammen gelegt. Man muss nur darauf achten, dass man nicht auf das falsche Eisstäbchen den Holzleim kleckst. Sonst kleben die zwei Sterne zusammen. 😉
  3. Bei zwei weiteren Holzstäbchen die runden Enden abschneiden, halbieren und mit dem Holzleim, wie auf dem Bild ankleben. Am besten immer eins nach dem anderen, damit es nicht so wackelig ist.
  4. Wenn die vier Holzstäbchen getrocknet sind, an die Spitzen der “Verbindungshölzer” Holzleimkleckse machen und in den anderen Holzstern kleben.
  5. Nach dem Trocknen den Stern aufstellen und drei Stäbchen so zurecht schneiden, dass sie auf die unteren Verbindungshölzchen geklebt werden können.
  6. Zwei runde Enden so auf das mittlere Hölzchen kleben, sodass ein Teelicht Platz hat. Am besten noch ein paar Millimeter Abstand lassen, dass es nicht zu eng wird.
  7. Die Holzsterne jetzt als Vorlage auf dem weißen Transparentpapier nehmen und anzeichen. (ich hab dann noch markiert, welche Seite und Spitze zusammen gehört)
  8. Konfetti, Streifen oder andere kleine Schnipsel aus dem bunten Transparentpapier machen. (Natürlich kann man das bunte Transparentpapier auch weglassen, oder das weiße Transparentpapier mit Filz-, Holz-, Wachsmal-. Acryl- oder Wasserfarben bemalen. 😉 In dem Fall nur noch ausschneiden und auf die Eisstäbchen – Laterne aufkleben.)
  9. Die gesamte Fläche der aufgezeichneten Sterne mit Klebestift bestreichen und mit dem bunten Transparentpapier verzieren (Streifen,Konfetti, Punkte, Schnipsel, …)
  10. Jetzt die Sterne ausschneiden und auf die passende Sternseite kleben. (Bunte Seite nach außen).
  11. An die oberen Verbindungshölzchen einen Wollfaden oder Draht befestigen und an einen Stab binden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*