Schokobombe – eine ganz besondere Torte

Diese Torte habe ich meinem Papa zum Geburtstag gebacken.
Das bombige Rezept hab ich aus der „Lecker – Bakery“ Zeitschrift von 1/2017 und ist bei allen Essern sehr gut angekommen!
Da ich mir dachte, dass das kleine Törtchen sicher nicht für alle reichen wird habe ich das Rezept abgewandelt.
Die Zutaten für mein Rezept stehen dann in Klammern hinter den Orginalzutaten.
Für uns war diese Süße vollkommen ausreichend.

Übrigens: Nach einem Stück Torte möchte man am liebsten noch eins, aber es ist ja eine Schokobombe, die ihrem Namen alle Ehre macht…. wir waren alle sehr sehr voll nach einem normalen Stück….

Schokobombe – Rezept

Zutaten für ca 10 Stück

Für den Teig

  • 150g Zartbitterkuvertüre (150g)
  • 160ml Milch (320ml)
  • 80g + 80g Zucker (45g+45g)
  • 125g weiche Butter (200g)
  • Salz
  • 2 Eier (4 Eier)
  • 160g Mehl (320g)
  • 1 EL Backkakao (-)
  • 1 gestr. TL Backpulver (1/2 Päckchen)
  • 2 Springformen mit je 15 cm Durchm. (2x 26 cm)
  • Backpapier oder Butter und Semmelbrösel für die Form

Für die Creme und Verzierung

Wichtig: Alle Zutaten für die Creme müssen unbedingt Zimmertemperatur haben!!

  • 350g Doppelrahmfrischkäse (350g)
  • 2 Portionspackungen lösliches Espressopulver (-)
  • 250g Butter (200g)
  • 300g Puderzucker (150g)
  • 100g Zartbitterkuvertüre (100g)
  • 100g Schlagsahne (100g)
  • diverse kleine Süßigkeiten z.B. Macarons, Waffelröllchen, Minischokoriegel

  1. Backofen vorheizen (180°C/Umluft). Backformen vorbereiten.
    Für den Teig: die Kuvertüre fein hacken. Milch und 45g Zucker aufkochen. Die Kuvertüre zugeben und unter Rühren schmelzen. Die weiche Butter, Salz, und den restlichen Zucker gut mit dem Schneebesen verrühren.
    Eier nacheinander unterrühren. Mehl, (Kakao) und Backpulver unterrühren danach unter Rühren die Schokomilch zugeben.
  2. Teig in beide Formen verteilen und glatt streichen. Für 25-30 Minuten (bei meinem Rezept 30-35 Min) in den Ofen schieben. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen! Den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.
  3. Für die Creme Frischkäse mit dem Espressopulver verrühren (oder ohne das Pulver fortfahren). Die sehr weiche Butter hellcremig aufschlagen. Puderzucker langsam unter Rühren darüber sieben und danach den Frischkäse zugeben.
  4. Schokokuchen vorsichtig aus den Formen lösen. Beide Kuchen eventuell oben begradigen und waagerecht halbieren. Einen Boden ca 1 cm mit der Frischkäsecreme bestreichen. Mit dem nächsten Boden belegen und etwas andrücken. Vorgang noch zweimal wiederholen. Torte am Rand glatt streichen und ca. 20 Minuten kalt stellen. Anschließend rundherum mit der restlichen Creme bestreichen. Mindestens für 1 Stunde kalt stellen.
  5. Für den Guss Kuvertüre fein hacken und in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen, über die Kuvertüre gießen. Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, öfter umrühren. Guss auf die Torte geben und mit den Süßigkeiten verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*