Tierpark Hellabrunn – ein Ausflug nach München

Letztes Jahr im September haben wir einen Tagesasuflug nach München in den Tierpark Hellabrunn gemacht.
Mir ist das jetzt wieder eingefallen, weil mein Mann nächste Woche Urlaub hat und wir so über unsere vergangenen Ausflüge nachgedacht haben.
Die MiniBärin ist jetzt ein großer Tierfan, da wär ein Tierparkbesuch irgendwann schon mal wieder schön…
Mal sehen!

Den Ausflug im September 2016 haben wir mit meinen kleinen Schwestern (8 und 11) gemacht. Die zweistündige Strecke nach München war nicht so schlimm. Die MiniBärin hat glücklicherweise über eineinhalb Stunden geschlafen und so war auch der kleine Stau zu ertragen…

Tierpark Hellabrunn München

Der Tierpark an sich ist schön angelegt und gut mit dem Kinderwagen zu befahren, wir haben nur eine Zeit erwischt, wo viel gebaut wurde (Zum Beispiel beim Elefantenhaus und bei den Pinguinen in der Polarwelt).
Wir sind über den Flamingoeingang in den Zoo gekommen und haben somit mit der “Welt der Affen” begonnen.
Da wars teilweise schon bissl voll, aber im restlichen Tierpark gings, abgesehen von z.B. den “Gastro & Co”- und Spielplatzbereichen.
Die Gehege sind schön angelegt, was uns unter anderem sehr gutgefallen hat war die “Dschungelwelt”, da gabs einiges zu entdecken.

Wir sind dem Rundweg gefolgt und kamen so systematisch durch den Zoo. Wir denken, dass wir das meiste gesehen haben. In der Polarwelt war eben diese Baustelle, die nicht so toll war, da man nur “einspurig” an den Pinguinen vorbei kam und das war mir persönlich zu viel. Das wird sich mittlerweile hoffentlich gebessert haben und man kann die Tiere dort in Ruhe anschauen.
Sonst sehr breite Wege, wo man auch mal stehen bleiben kann, ohne dass man im Weg steht und viele Möglichkeiten ein Päuschen auf einer Bank bei einem Gehege zu machen.

Mit dem Kinderwagen …

konnten wir in den “Aquarium” Bereich nicht, weil er nur über Treppen zu erreichen war. Wir warteten bei den Terrarien mit den Schlangen, oberhalb der Treppe.
Auch nicht in die Fledermausgrotte und in den Streichelbereich zu den Ziegen.
Aber das störte uns jetzt nicht weiter.

Was wir ganz toll fanden, waren diese Bollerwagen, die kann man auch an den Eingängen des Zoos ausleihen, eine wirklich gute Alternative zum Kinderwagen. Diese Bollerwagen waren zum Teil klappbar, also auch wunderbar im Auto verstaubar. Klasse Sache, wenn die Kinder dann aus dem Kinderwagenalter raus sind!

Kleine Stärkung

Zwischendurch haben wir immer mal Pause mit kleinen Snacks auf ner Bank gemacht Selbstgebackene Pizzamuffins (dreierlei, damit keiner sagen kann “das maaag ich aber nicht!”), Miniküchlein (Natürlich mit Schoko) und Obst- und Gemüsesticks sind perfekt für solche Ausflüge.

Es war ein wirklich schöner Tag und es ist toll, mit Kindern die Welt der Tiere zu entdecken! Mit Kindern ist alles einfach lebendiger und nicht, wie oft, so nüchtern… Auch wenns anstrengend sein kann, Kinder sind wunderbar! 🙂

Einzig die Heimfahrt zog sich, alle waren müde und die MiniBärin wollte nicht schlafen… da waren wir dann froh, als wir endlich daheim angekommen sind.

Ein paar Eindrücke

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*