Unser Kürbis – Gnocchi Auflauf

Vor einiger Zeit haben wir auf chefkoch.de ein Rezept für einen tollen Auflauf entdeckt und mit jedem Mal irgendwie immer mehr an uns angepasst. Mein Mann und ich sind nicht unbedingt Viel-Fleischesser und so gabs den Auflauf auch schon ganz ohne Fleisch, schmeckt auch sehr lecker! 😀 Gemacht haben wir den Auflauf schon ganz oft. Mit den Fotos hats nur nie geklappt, weil irgendwie … tja…  wir haben ihn halt dann immer gleich essen wollen…

Man kann ihn wunderbar vorbereiten. Er ist also auch sehr empfehlenswert, wenn man Gäste hat oder zum Beispiel den genauen Zeitpunkt nicht weiß (weil Mann zum Beispiel bei der Waldarbeit ist).

Kürbis ist wohl auch nicht jedermans Fall, aber wir mögen ihn sehr! Zum Beispiel gibts bald auch wieder eine Kürbis – Quiche… Lecker, lecker. 🙂

Kürbis Gnocchi Auflauf

Unser Kürbis – Gnocchi Auflauf

– Für zwei Esser –
– Vorbereitungszeit ca 20 – 25 Min plus etwa 20 Minuten im Backofen –

  • 250 g Hackfleisch (oder ohne Fleisch, dafür 500g Kürbis)
  • ca 450 g Hokkaidokürbis
  • 500 g Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 EL Tomatenmark
  • 350 g Gemüsebrühe
  • Curry-, Paprikapulver, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Kürbis in aufschneiden, aushöhlen und in Würfel schneiden. (ca 1,5 cm Kantenlänge)
  2. Zwiebel hacken und mit dem Hackfleisch in einem Topf anbraten und gut würzen.
  3. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten lassen.
  4. Jetzt die Gemüsebrühe angießen und die Kürbiswürfel hinzugeben und etwa 5 Minuten dünsten lassen.
  5. Den Backofen auf 180° C / Umluft vorheizen. (Falls keine Pause zwischen Vorbereitung und Essen ist)
  6. Jetzt die Crème fraîche und die Gnocchi in den Topf geben und alles miteinander vermischen. Mozzarella klein schneiden.
  7. In der Auflaufform verteilen und auf mittlere Schiene für etwa 20 Minuten in den Backofen schieben. (Wir benutzen meistens für jeden eine eigene kleinere Auflaufform. Je nachdem, wie begeistert oder hungrig man is… 😉 )
  8. Aus dem Backofen nehmen und noch gaaaanz kurz warten mit dem Essen!!! Sehr heiß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*